leitbild17

Fotogalerie

Das Gemälde unten links zeigt Adolph Kolping, der in seiner Münchener Studienzeit von einem Malerfreund porträtiert wurde. Darunter das Kolpingdenkmal in Köln (1903), ganz unten links eine Darstellung Kolpings als Schriftsteller (nicht zeitgenössisch) aus dem Kolpinghaus Hannover.

Das zweite Bild in der oberste Reihe zeigt Kolping als Publizisten, daneben ein Sonderstempel aus Brasilien und eine deutsche Sonderbriefmarke.In der mittleren Reihe zwei Original-Fotos von Kolping.Unten die Titelseite der Rheinischen Volksblätter, die Kolping gründete und zugleich als Herausgeber und Chefredakteur betreute. Außerdem eine Sonderbriefmarke der Deutschen Post im Jahr 2000.

AdolphKolping
AKSonderbriefmarke
AKPublizist13 BriefmarkenBrasil
Denkmal03 AKstehend Kolping-Portrat-Kalend4c
A.K.20.11.33 Zeitung Koln
RheinVolksblatter
KolpingKHHannover